Der 50ste

(21.06.2014) Wilfried ist ein langjähriger, guter Freund der Familie und er wird 50 (seinen Nachnamen verschweigt des Sängers Höflichkeit, denn ich weiß nicht ob er sich hier veröffentlicht sehen möchte). Er und seine Familie fanden meine bescheidenen Zauberkünste schon lange toll und so durfte ich anläßlich der Festivitäten zu seinem Ehrentage auftreten: Ich habe zum ersten Mal eine vollständig geskriptete Nummer von sagenhaften 15 Minuten Länge auf Halbdistanz (3 bis 4 m) gespielt: Hat Spaß gemacht, hat sich gelohnt. Mein Frau, die schon viel zu viel von mir gesehen hat, sagte es sei gut gewesen, das timing habe gestimmt und die Gags hätten gepaßt. Zwei interessante Bemerkungen: Ein Angestellter des Hotels sagt hinterher, er habe noch nie einen Zauberer life gesehen und das sei ein wirklich schönes Erlebnis gewesen, während eine Gästin hinterher sagt das könne man doch sicher alles auf Youtube nachschauen. Die zweite Bemerkung ist zwar - leider - richtig, aber was hatte sie denn damit sagen wollen? Nun, wir werden es nie wissen, denn ich habe nur geantwortet, ich hoffte dennoch das es ihr gefallen habe, was sie unbeantwortet ließ.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn's läuft, dann läuft's!

Profis zeigen immer dieselben Tricks immer anderen Leuten, ...

Subtil geht anders